Eine Tour durch die fünf wichtigsten Enklaven des Ortes,
vom spirituellen Kern des navarresischen Gebirges über die Geschichte,
Kunst und Legenden bis hin zu den ältesten Schätzen:

Santa María de Roncesvalles, Sancho VII. der Starke und die Schlacht bei Las Navas de Tolosa,
der Museumsschatz von Roncesvalles, der Jakobsweg und die Schlacht von Roncesvalles.


GEFÜHRTE BESICHTIGUNGEN DER KÖNIGLICHEN STIFTSKIRCHE VON RONCESVALLES

Für Gruppen und in verschiedenen Sprachen möglich. Verantwortlicher: Julio Asunción.
Tel: +34 670 289 997, vorzugsweise per Whatsapp.
E-mail: visitas@roncesvalles.es

Am 8. September, 25. Dezember, 1. und 6. Januar ist der Monumentalkomplex geschlossen.

TOURISMUSBÜRO ORREAGA – RONCESVALLES

Befindet sich in der ehemaligen Mühle

Tel: +34 948 760 301

E-mail: oit.roncesvalles@navarra.es

Tourismus in Roncesvalles: visitnavarra.es/es/roncesvalles/

Tourismus-Website von Navarra: visitnavarra.es


Erfahren Sie, was Sie bei einem Kulturbesuch bei uns erwartet…


1

Die Route beginnt an der Kirche Santa María de Roncesvalles. Es handelt sich um eines der wichtigsten Marien-Heiligtümer und das spirituelle Zentrum des navarresischen Gebirges infolge seiner Verehrung für die Jungfrau von Roncesvalles. Die Kirche ist die erste Kirche Navarras, die vollständig im gotischen Stil mit einem sehr puristischen und primitiven französischen Charakter erbaut wurde.



2

Im Kreuzgang und im Kapitelsaal liegt Sancho VII. der Starke begraben – einer der Könige, die an der berühmten Schlacht bei Las Navas de Tolosa (1212) beteiligt waren. Neben der prachtvollen liegenden Statue des Königs sind im Kapitelsaal ein Fragment der während der Schlacht zerbrochenen Ketten sowie das berühmte Buntglasfenster zu sehen, auf dem dieses Ereignis dargestellt ist.



3

Der Museumsschatz: Hier sind einige der wichtigsten Stücke des historischen und künstlerischen Erbes Navarras ausgestellt, wie der Smaragd von Miramamolín, das Evangelienbuch von Roncesvalles, das Schachbrett von Karl dem Großen und zwei der schönsten Gemälde Navarras: Die Heilige Familie mit dem kleinen Heiligen Johannes des Malers Morales „El Divino“ und das Triptychon von Roncesvalles.



4

Die Jakobskirche ist eine gotische Kapelle aus dem 13. Jahrhundert, die dem Apostel von Santiago de Compostela gewidmet ist, und ein Symbol für die große Rolle des Jakobswegs bei der Entstehung von Roncesvalles darstellt.



5

Das Silo von Karl dem Großen. Dies ist das älteste Gebäude in Roncesvalles. Der Legende nach sind hier die Franken begraben, die in der Schlacht von Roncesvalles (778) gefallen sind. Jahrhundertelang war es auch der Friedhof von Pilgern.